Reise in die Ukraine

Am 4. 11. zeigte im Rahmen von Treffpunkt 50+ Herr Dr. Günther Seiberth aus Bonn einen Videofilm über eine Reise in die Ukraine, die er vor drei Jahren mit einer Gruppe unternommen hat.

Zusätzlich nahm er im Gespräch zu der aktuellen politischen Situation Stellung, die auch aus seiner Sicht wenig Hoffnung auf eine positive Lösung zulässt. Als ehemaliger Diplomat schöpfte der Vortragende aus seinem reichen Schatz an historischem Wissen.

Was uns als Zuschauer am meisten erstaunte, war der Reichtum an kulturellen Denkmälern in den großen Städten Kiew, Lemberg, Czernowitz und Odessa, die Pracht der vielen Kirchen, die meist nach der stalinistischen Zerstörung heute in alter Form wieder erbaut wurden, und die Ähnlichkeit der Städte in der Westukraine mit unseren Stadtbildern aus der Monarchie. Viele Besucher waren sich einig, dass man durch diesen Film ein neues Bild von diesem großen Land am Rande Mitteleuropas bekommen hat.

Inge Kimmel