“Willkommen im Land des roten Drachen”

... unter diesem Titel stand der Reisevortrag von Peter Kimmel am 6. 2. im Rahmen des Evangelischen Bildungswerks.
FlaggeDer rote Drachen ist das Wappentier von Wales, des westlichen Teiles von Großbritannien. Wie sehr dieses Land noch immer von seinen keltischen Wurzeln geprägt ist, zeigt sich an den zweisprachigen Aufschriften auf Staßenschildern und öffentlichen Gebäuden, wo das für uns schwer zu lesende Walisisch immer an erster Stelle steht. Schon in römischer Zeit war das Land wegen seiner Erz-und Kohlevorkommen besiedelt. Nach der Schließung der Bergwerke unter Maggie Thatcher erholt es sich nur langsam von dem folgenden industriellen Niedergang. Heute lebt es von Touristen, die die melancholische Schönheit der unberührten Landschaften schätzen, die Blütenpracht der Rhododendren, die großen Kathedralen, die trutzigen Fronburgen der englischen Besatzer und die einzigartigen Industriedenkmäler.
Viele Besucher waren zum Vortrag gekommen, um sich einen Eindruck über diesen unbekannten Winkel Europas zu verschaffen.

Inge Kimmel