„Kyrie eleison“ – Ökumenisches Friedensgebet 2017

Was geschieht, wenn sich evangelische und katholische Christen mit einigen Franziskanerinnen zusammensetzen?


Ein Ökumenisches Friedensgebet ist das hoffnungsvolle Ergebnis, das an vier Montagen der Passionszeit stattfand. Die Vorbereitung war von intensiver Arbeit einer im Glauben verbundenen Gemeinschaft geprägt, welche alle Mitwirkenden positiv empfunden haben. Schon 2015 in unserer Friedenskirche begonnen, übersiedelte das nun Ökumenische „Kyrie eleison“ in die Kapelle St. Klara.
Die Andachtsgemeinde dieser Friedensgebete wuchs von Mal zu Mal. Alle wurden hineingenommen in ein stimmiges Miteinander von Gebet, Lied, Andacht und Stille.

„Wer für Andere und für den Frieden betet, vertraut glaubend auf Gottes Eingreifen“, so die einhellige Überzeugung. Das sakrale Ambiente der Kapelle von St. Klara und die einfühlsame Vorbereitung des Teams hat die Besonderheit dieser Gebetsandachten ausgemacht.
Kyrie eleison (= „Herr erbarme dich“) wurde zu einem intensiven Erlebnis ökumenischer Verbundenheit und wird im November 2017 fortgesetzt.

Weitere Bilder finden Sie unter diesem Link