Kreuz und Quer durch die Karibik.

Vortrag des Evangelischen Bildungswerks Vöcklabruck
Am 12. 1. 2018 hielt Peter Kimmel einen Lichtbildervortrag im Evangelischen Gemeindesaal Vöcklabruck mit dem Titel: Kreuz und Quer durch die Karibik.
  
Fast ein Jahr zuvor hatte er mit seiner Frau eine zweiwöchige Kreuzfahrt auf einem AIDA-Schiff gemacht, die in einem großen Zirkel zu elf Inseln der Kleinen Antillen führte.
  
Diese unterscheiden sich sowohl in Geologie, Vegetation, Sprache und Lebensstandard sehr voneinander. Alle waren sie frühere europäische Kolonien, wobei das französischsprachige Guadeloupe noch heute Teil des Mutterlandes ist, und als solches von den Segnungen der EU profitiert. Die dem Atlantik zugewandten Inseln sind vulkanischen Ursprungs und mit zauberhaften Regenwäldern und üppiger Vegetation gesegnet. Allerdings liegen sie auch in der Zugbahn der Hurrikane, die in regelmäßigen Abständen großen Schaden verursachen. Die drei ABC-Inseln Aruba, Bonaire und Curacao vor der Küste Venezuelas sind flache Wüsteninseln, die vom niederländischen Mutterland betreut werden. Die Bewohner der Antillen leben vom Tourismus, vom Anbau tropischer Früchte und Gewürze und von der Salzgewinnung.
  
Beim Vortrag wechselten Informationen über diese vielfältige Inselwelt mit Bildern über das Geschehen auf so einem riesigen Luxusdampfer, auf dem Tausende Touristen kulinarisch und unterhaltungsmäßig rund um die Uhr betreut werden.
  
Auf jeden Fall ließen an diesem kalten Jännerabend die Bilder der bunte Karibik, trotz der auch immer wieder sichtbaren Armut, die Sehnsucht nach Sonne und türkisem Meer bei den Zuhörern wachsen.
  
I. Kimmel